Bring mehr Kunst in deinen Tag.


Ich bin bereits angemeldet

Klangbasel
KlangBasel ist ein Festival verschiedener Institutionen und Ensembles aus Basel. KlangBasel ermöglicht ein Einblick in die Basler Musikszene. KlangBasel zeigt Aufführungen in öffentlichen Räumen, privaten Wohnungen und Geschäftsräumlichkeiten.
19.09.-21.09.2014, Raum Basel
http://klangbasel.ch/

Klangbasel

KlangBasel ist ein Festival verschiedener Institutionen und Ensembles aus Basel. KlangBasel ermöglicht ein Einblick in die Basler Musikszene. KlangBasel zeigt Aufführungen in öffentlichen Räumen, privaten Wohnungen und Geschäftsräumlichkeiten.

19.09.-21.09.2014, Raum Basel

http://klangbasel.ch/

Jazznojazz Festival Zürich
Vom 29.10.-1.11.2014 findet in Zürich das Jazznojazz Festival statt. 
Am Eröffnungsabend spielt das Matthias Tschopp Quartet. Matthias Tschopp hat Bilder des Malers Joan Miró erfolgreich vertont und gleich den Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank gewonnen -also nicht verpassen!
Club im Theater der Künste, 29.10.2014, 21.30 Uhr
http://www.jazznojazz.ch/

Jazznojazz Festival Zürich

Vom 29.10.-1.11.2014 findet in Zürich das Jazznojazz Festival statt. 

Am Eröffnungsabend spielt das Matthias Tschopp Quartet. Matthias Tschopp hat Bilder des Malers Joan Miró erfolgreich vertont und gleich den Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank gewonnen -also nicht verpassen!

Club im Theater der Künste, 29.10.2014, 21.30 Uhr

http://www.jazznojazz.ch/

„Eigentlich wollte ich nach Finnland!“
Das Stück basiert auf einer umfangreichen Interview-Recherche mit jungen EU-Bürgern. Wir wollten wissen, wer die Menschen sind, die Monat für Monat ihrer Heimat den Rücken kehren und in Deutschland eine Perspektive suchen. Wie sehen ihre Geschichten aus? Wie hat das Leben im Ausland ihr Empfinden verändert? Wurden ihre Hoffnungen und Erwartungen erfüllt?
Auf der Bühne: fünf SchauspielerInnen aus Spanien, Italien, Griechenland, Rumänien und Deutschland. Mit Lust und Humor kreieren sie einen musikalisch-atmosphärischen Gesamtsprachraum aus unterschiedlichsten Stimmen und erzählerischen Perspektiven, der die gelebte Wirklichkeit junger EU-BürgerInnen in Deutschland und ihren Blick auf die Zukunft in den Mittelpunkt stellt.
Theater unter dem Dach, Berlin, 23.-26.10.2014
http://www.unitedoffproductions.de/

„Eigentlich wollte ich nach Finnland!“

Das Stück basiert auf einer umfangreichen Interview-Recherche mit jungen EU-Bürgern. Wir wollten wissen, wer die Menschen sind, die Monat für Monat ihrer Heimat den Rücken kehren und in Deutschland eine Perspektive suchen. Wie sehen ihre Geschichten aus? Wie hat das Leben im Ausland ihr Empfinden verändert? Wurden ihre Hoffnungen und Erwartungen erfüllt?

Auf der Bühne: fünf SchauspielerInnen aus Spanien, Italien, Griechenland, Rumänien und Deutschland. Mit Lust und Humor kreieren sie einen musikalisch-atmosphärischen Gesamtsprachraum aus unterschiedlichsten Stimmen und erzählerischen Perspektiven, der die gelebte Wirklichkeit junger EU-BürgerInnen in Deutschland und ihren Blick auf die Zukunft in den Mittelpunkt stellt.

Theater unter dem Dach, Berlin, 23.-26.10.2014

http://www.unitedoffproductions.de/

Peter Dietschy - Facetten der Malerei
Die Peter Dietschy gewidmete Einzelausstellung in der Kunsthalle Luzern ist eine Retrospektive auf das langjährige und umfassende Oeuvre des Künstlers in allen seinen Facetten. Sein ausgiebiges Kunstschaffen, welches sich über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten erstreckte, erprobt alle Möglichkeiten der Malerei: Techniken, Kombinationen der künstlerischen Medien und Stile werden ausgelotet, verworfen und wieder aufgegriffen. Daraus resultierte ein breites Werk vielfältiger Form- und Farbgestik.
Kunsthalle Luzern, 9. Oktober bis 9. November 2014
Öffnungszeiten: Di-So, 14-18h / Do, 14-20h
http://www.kunsthalleluzern.ch/

Peter Dietschy - Facetten der Malerei

Die Peter Dietschy gewidmete Einzelausstellung in der Kunsthalle Luzern ist eine Retrospektive auf das langjährige und umfassende Oeuvre des Künstlers in allen seinen Facetten. Sein ausgiebiges Kunstschaffen, welches sich über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten erstreckte, erprobt alle Möglichkeiten der Malerei: Techniken, Kombinationen der künstlerischen Medien und Stile werden ausgelotet, verworfen und wieder aufgegriffen. Daraus resultierte ein breites Werk vielfältiger Form- und Farbgestik.

Kunsthalle Luzern, 9. Oktober bis 9. November 2014

Öffnungszeiten: Di-So, 14-18h / Do, 14-20h

http://www.kunsthalleluzern.ch/

rosmarie – ein Spaziergang
Das Projekt rosemarie basiert auf Berichten von Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs. Zehn Darsteller interpretieren zehn dieser Erinnerungen. In einer Eins-zu-Eins-Situation begegnet jeder Zuschauer einem der Schauspieler und erlebt während eines Spaziergangs eine der Geschichten.
Die Produktion findet im Freien statt. Festes Schuhwerk ist erwünscht. Auch bei Regen finden die Vorstellungen statt. Dauer: 60 Minuten.
Treffpunkt ist der Eingang zum Volkspark an der Hohenschönhauser Straße, direkt gegenüber der Tramhaltestelle “Judith-Auer-Straße” (M5 oder M6). 
Am 6. und 7., 13. und 14., 20. und 21. September 2014, jeweils um 14.30, 16.00, 17.30 und 19.00 Uhr im Volkspark Prenzlauer Berg
Vorverkauf hier: http://www.ballhausost.de/

rosmarie – ein Spaziergang

Das Projekt rosemarie basiert auf Berichten von Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs. Zehn Darsteller interpretieren zehn dieser Erinnerungen. In einer Eins-zu-Eins-Situation begegnet jeder Zuschauer einem der Schauspieler und erlebt während eines Spaziergangs eine der Geschichten.

Die Produktion findet im Freien statt. Festes Schuhwerk ist erwünscht. Auch bei Regen finden die Vorstellungen statt. Dauer: 60 Minuten.

Treffpunkt ist der Eingang zum Volkspark an der Hohenschönhauser Straße, direkt gegenüber der Tramhaltestelle “Judith-Auer-Straße” (M5 oder M6). 

Am 6. und 7., 13. und 14., 20. und 21. September 2014, jeweils um 14.30, 16.00, 17.30 und 19.00 Uhr im Volkspark Prenzlauer Berg

Vorverkauf hier: http://www.ballhausost.de/

Jugendtheater-Festival 
Vom  10.-15. September findet das 1. Schweizer Jugendtheater-Festival statt. Fünf Produktion sind in der Alten Reithalle und im Theater Tuchlaube in Aarau zu sehen.
Auf dem Rahmenprogramm stehen Aufführungsgespräche: Wie ist wohl dieses Bühnenbild entstanden? Woher kommen diese Texte? Warum gerade dieses Thema?
Für einen Wettbewerb kann man sich als junge Theatergruppe auch anmelden. Eine Jury kürt 6 Produktionen, die dann beim nächsten Festival 2015 eingeladen werden.
http://www.jugendtheaterfestival.ch/

Jugendtheater-Festival 

Vom  10.-15. September findet das 1. Schweizer Jugendtheater-Festival statt. Fünf Produktion sind in der Alten Reithalle und im Theater Tuchlaube in Aarau zu sehen.

Auf dem Rahmenprogramm stehen Aufführungsgespräche: Wie ist wohl dieses Bühnenbild entstanden? Woher kommen diese Texte? Warum gerade dieses Thema?

Für einen Wettbewerb kann man sich als junge Theatergruppe auch anmelden. Eine Jury kürt 6 Produktionen, die dann beim nächsten Festival 2015 eingeladen werden.

http://www.jugendtheaterfestival.ch/

PROJEKT SCHOORIIL Folge VIII - Kapital Migration
Mittwoch, 27. August um 21 Uhr in den Sophiensaelen Berlin



Nach einer intensiven Sommperpause ist PROJEKT SCHOORIIL endlich wieder zurück.Nun widmen sich die zwei fleißigen Scheißspielerinnen Melanie und Anne dem inneren Kind und authentischsten Selbstich überhaupt, einem Schatz, den nur manche haben, der aber zwingend in ein perfektes Schooriil gehört: dem KAPITAL MIGRATION!






Sali zämme.

TRAILER 


Von und mit Anne Haug, Melanie Schmidli und ihren Gästen. 
Videos und Fotos: Kai Wido Meyer
 

PROJEKT SCHOORIIL Folge VIII - Kapital Migration

Mittwoch, 27. August um 21 Uhr in den Sophiensaelen Berlin

Nach einer intensiven Sommperpause ist PROJEKT SCHOORIIL endlich wieder zurück.Nun widmen sich die zwei fleißigen Scheißspielerinnen Melanie und Anne dem inneren Kind und authentischsten Selbstich überhaupt, einem Schatz, den nur manche haben, der aber zwingend in ein perfektes Schooriil gehört: dem KAPITAL MIGRATION!
Sali zämme.
Von und mit Anne Haug, Melanie Schmidli und ihren Gästen.
Videos und Fotos: Kai Wido Meyer